Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie

Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie

Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird beeinflusst vom familiären und sozialen Umfeld. Daher ist es maßgebend mit systemischen Methoden in der Kinder- und Jugendlichentherapie zu arbeiten, um auf den Grund der Problematik zu gelangen.

Systemisch arbeiten heißt sozusagen zu schauen, was in dem Familienkonstrukt für Möglichkeiten gegeben sind, um einerseits eventuelle Veränderungen feinzuführen und andererseits die vorliegenden Ressourcen herauszufiltern. Ferner ist ein Augenmerkmal darauf zu setzen, welche Verhaltensweisen bzw. Erziehungsmethoden einen Einfluss auf das Verhalten des Kindes haben. Von dieser Haltung ausgehend geht man der Hypothese nach, dass gewisse Verhaltensweisen des Kindes auf das Familiensystem projiziert werden. Genauso ist es aber auch wichtig sich bewusst zu machen, was individuell für diese Familie wichtig und systemerhaltend ist. Dazu zählen unter Anderem folgende Themenbereiche:
Schuld und Unschuld, Regeln, Verboten, Tabus, Konsequenzen bei Regelverstößen, Vorstellungen über das Leben, Ängsten, Krankheiten, Geheimnissen, Religion etc.

Jedes Kind hat das Recht gewaltfrei erzogen sowie auch menschenwürdig behandelt zu werden. Das Kind ist ein Spiegelbild der Familie. Diese Sicht sollte bewusst sein und immer wieder im Fokus der Eltern stehen. Ein Kind muss sich im Familienleben als zugehörig empfinden, um sich in der Familie und damit auch im Leben sicher zu agieren. Daher ist es auch nicht nur eine kindgerechte Erziehung zu geben, sondern auch kindgerechte Kommunikation zu führen

Kinder und Jugendliche sind leider in der heutigen Zeit vermehrt in Stress- und schwierigen Lebenssituationen ausgeliefert. Diese können von Kindern / Jugendlichen nicht einfach bewältigt werden, so dass sie für diese Zeit Unterstützung Gebrauch machen sollten. Die Eltern sollten nicht vergessen, dass gewisse schwierige Lebenssituationen auch Spuren in der Entwicklung des Kindes hinterlassen können, die wiederrum sich bei jedem Kind unterschiedlich ausarten können, wie z.B.  Ängste jeglicher Art, geringer Selbstwertgefühl, Verhaltensauffälligkeiten, Störung im emotionalen und sozialen Entwicklung usw.

In der systemischen Kinder- und Jugendtherapie wird das Kind genau im Rahmen seines sozialen Umfeldes betrachtet. Arbeitsweise ist die lösungs- und ressourcenorientierte Arbeit. In weiteren Schritten werden die Fähigkeiten, die das Kind mitbringt, erarbeitet und mit dem Kind oder Jugendlichen in der Einzelsituation gearbeitet. Desweiteren werden die verschiedenen Personen oder Institutionen, die am sozialen Umfeld des Kindes mitwirken, einbezogen, um eine Veränderung im Alltag ermöglichen zu können.

Angebot der Beratung bzw. Therapie

  • allgemeine Eltern – und Familienberatung
  • Ausdrucksmalerei mit Kindern, Jugendlichen und für Eltern
  • Kindercoaching
  • Unterstützung von Eltern in Krisensituationen z.B. in Trennungsprozessen, Trauer, Abschied, Verlusterfahrungen, Unfall, Erkrankungen
  • Spieltherapie mit Kindern

Die inhaltlichen Schwerpunkte bei der Begleitung von Kindern & Jugendlichen:

  • Entwicklungsstörungen und Entwicklungsverzögerungen
  • Emotionale Belastungen (Mobbing, Schüchternheit, Selbstwertprobleme)
  • Verhaltensauffälligkeiten (Depression, Lethargie, Wutanfälle, Aggression, Ängste alle Art, Trennungssituationen)
  • Veränderung in der Familienkonstellation bei Trennung, Scheidung, Patchwork, Umzug
  • Probleme in der Schule, wie Stress, Angst zu Versagen, Prüfungsangst, Lernschwierigkeiten, Leistungsdruck
  • Pubertätsproblematiken
myLebenskraft.de nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr unter Datenschutzerklärung Einstellungen OK

Plugin

Die Nutzung von Google Maps erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und an einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Ort. YouTube wird genutzt um Videos auf unsere Seite einzubinden.